Vorbereitung des Schlußvortrags für die Schöffen

Es ist nicht immer einfach, nach einer sechsstündigen Beweisaufnahme jedes Detail noch im Kopf zu haben, wenn die Beweisaufnahme geschlossen wurde. In der Regel reicht aber die Zeit, in der der Sitzungunsvertreter der Staatsanwaltschaft plädiert, für die Vorbereitung.

In diesem Fall hatte der nämlich genug damit zu tun, für die 74 Einsatzstrafen jeweils das Strafmaß ins Protokoll zu diktieren, aus denen er dann einen Antrag auf die Gesamtstrafe gebastelt hat. Das Brainstorming für den Schlußvortrag der Verteidigung sah dann so aus:

Plädoyer 550x665 Vorbereitung des Schlußvortrags für die Schöffen

Das war die Grundlage für einen guten Halbstünder, den ich besonders in die Richtung der Schöffen geschickt habe. Mit Erfolg: Die Strafe wurde entgegen dem Antrag der Staatsanwaltschaft dann doch noch mal ganz knapp zur Bewährung ausgesetzt. Vielleicht weil diesmal die Schöffen den Vorsitzenden überzeugt haben. Und nicht wie sonst oft andersherum.

Und irgendwann werde ich mal daran denken, meine Plädoyers aufzuzeichnen, damit ich sie wie Heinrich Hannover (Die Republik vor Gericht 1954-1974. Erinnerungen eines unbequemen Rechtsanwalts Vorbereitung des Schlußvortrags für die Schöffen sponsored link) nach dem Ende meiner aktiven Zeit als Verteidiger in einem Hörbuch verwursten kann.