Update: Schokolade statt Bußgeldbescheid

Seit einigen Jahren bereits läuft unser

Kostenloser eMail Kurs Selbstverteidigung in Bußgeldsachen Update: Schokolade statt Bußgeldbescheid

In den nächsten Wochen erwarten wir den 6.000sten Kursteilnehmer, der wissen will, wie man in Bußgeldverfahren auch ohne Rechtsanwalt (nicht) klarkommt.

Nun ist es ja seit Hannes Waders Zeiten schon so, daß nichts bleibt, wie es war. Ein paar kleinere Änderungen im System der Ordnungswidrigkeiten standen an und dann war da noch der Gesetz- und Verordnungsgeber, der ganz Flensburg auf den Kopf gestellt hat: Das Verkehrszentralregister heißt nun Fahreignungsregister und der Kandidat braucht jetzt nur noch 8 Punkte, um sein Herz-Kreislauf-System nachhaltig mit dem Fahrrad in Schwung halten zu dürfen.

Das hat uns – zuvorderst Rechtsanwalt Tobias Glienke, Fachanwalt für Verkehrsrecht und für Strafrecht – veranlaßt, dem bewährten „eMail-Kurs – Selbstverteidigung in Bußgeldsachen“ ein Update zu gönnen. Wir haben die insgesamt neun Lektionen überarbeitet und an die aktuelle Rechtslage angepaßt. Auch der Wiederholer hat damit die Chance, mal wieder was Neues zu entdecken.

Hannes Wader hat nämlich Recht, wenn er die Reform des Fahrerlaubnisrechts bereits im Jahr 1982 vorhergesehen hat:

Denn was neu ist wird alt
Und was gestern noch galt
Stimmt schon heut oder morgen nicht mehr

Und damit das Lernen auch wieder richtig Spaß macht, gibt es eine Auslobung. Wer einen Fehler(*) in dem Kurs entdeckt und ihn uns bis kommenden Nikolaustag an diese eMail-Adresse mitteilt, dem schicken wir gute Laune aus Schokolade (wenn er es wünscht und uns – zu treuen Händen – seine Adresse mitteilt.).

__
(*) Es gilt eine gesunde Mischung aus alter und neuer Rechtschreibung (wie hier im Blog). Und: Lang lebe das „ß“ !