Unnütze Aktenverzierung

(Haupt-)Arbeitsmittel des Staatsanwalts und natürlich auch des Verteidigers ist die Ermittlungsakte. Wenn die hier zur Einsichtnahme eintrifft, wird sie gescannt. Dabei stört es ungemein, wenn sich auf den Seiten Klebezettel oder ähnliche Verzierungen befinden. Abfummeln, scannen, wieder anbringen.

Mir liegt jetzt eine Akte vor, bei der Hauptakte und Sonderhefte mit diesem Klebezeugs geradezu gespickt sind. Diese Dinger enthalten keine Anmerkungen, sie sind einfach nur da.

Es juckt mir in den Fingern, diese ganzen Klebchen einzutüten und mit der Akte gesammelt zurückzuschicken. Ich will mich daran ja nicht bereichern…

Bernd Eickelberg Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Von-Eltz-Str. 12 30938 Burgwedel www.anwalt-burgwedel.de — JuraBlogs - Die Welt juristischer Blogs