Psychische Schäden nach Pfefferspray-Einsatz

Aus dieser Situation soll ein Anspruch auf Entschädigung entstanden sein:

Aber nicht (nur?) für die Studenten, die per friedlichem Sit-in protestierten, und dafür mit Pfefferspray eingedeckt wurden.

sergeant-pepperDer ehemalige Polizei-Offizier John P., bekannt geworden unter dem Namen „Sergeant Pepper“ , begründet einem Medienbericht zufolge seinen Anspruch auf „Workers-Compensation“ mit den psychischen Schäden, die er in der Folge seines Einsatzes bei dieser Demonstration davongetragen hat.