Playstation 2 gefährdet die Sicherheit

Die Justizvollzugsanstalt lehnte den Antrag eines Gefangenen ab, ihm den Kauf einer Spielkonsole „Playstation 2“ zu genehmigen.

Begründet wurde dies damit, daß die Sicherheit und Ordnung der Anstalt gefährdet werde. Die Hohlräume der Spielkonsole können als Versteck für verbotene Gegenstände dienen. Bei dem Einsatz einer Speicherkarte, der sog. Memory Card, könne unter Hinzuziehung von Hilfsprogrammen die Möglichkeit zur Speicherung von Texten geschaffen werden und damit sei die Möglichkeit eröffnet, Daten mit möglicherweise sicherheits- und vollzugszielgefährdendem Inhalt zu speichern, was kaum oder nur schwer zu kontrollieren sei. Unter Zuhilfenahme eines Mobiltelefons oder eines Modems sei die Spielkonsole zudem internetfähig.

Der Spielkonsole „Sony Playstation 2“ wohnt eine allgemeine Gefährlichkeit für die Sicherheit der Anstalt inne, der mit zumutbaren Vorkehrungen und Kontrollen nicht begegnet werden kann, so dass die Justizvollzugsanstalt ihren Besitz nach § 70 Abs. 2 Nr. 2 StVollzG untersagen darf

Quelle: OLG Karlsruhe, Beschluß vom 18.01.2007, 1 Ws 203/05

Mit dem ganzen modernen elektronischen Zeugs kann sich ja auch kein normaler Wachtmeister auskennen. Gut, daß wenigstens Fernseher und Radios in den Haftanstalten erlaubt sind. Die haben ja keine Hohlräume, oder? Nur nebenbei: Die Playstation 2 ist nicht internetfähig und Kontakte mit Mitspielern (Datenaustausch) sind nur mit Hilfe von Zubehörprodukten möglich.

6 Gedanken zu „Playstation 2 gefährdet die Sicherheit“

  1. Die PS2 ist schon internetfähig. Im neueren Model ist ein Ethernet-Anschluss serienmässig dabei. Allerdings kein Browser, EMail-Client oder ähnliches – dafür bräuchte man eine entsprechende CD (beispielsweise EyeToy Chat). Und das Internet muss ja auch noch irgendwoher kommen…

  2. Es muß vor allem Breitband-Internet sein. Das ist wahrscheinlich mit einem Mobiltelefon nicht so einfach zu bewerkstelligen. (Daß UMTS da funktioniert, wage ich zu bezweifeln)

  3. Seit 5 Jahren gibt es ein Linux Kit für die PS2. Ethernet, HDD und Install CD/DVD incl. von Sony. Hatte ich mir damals besorgt , Linux Kernel für RISC Proc, KDE 1.0 war dabei, XMMS für mp3 und Konqueror als Browser und sonst ’ne komplette Distri. Ist heute nicht mehr Stand, aber es wurde ordentlich nachgelegt. Einfach mal suchen: Linux Playstation 2.

    Ob das Intention war oder „nur“ eine Spielekonsole die Zeit vertreiben sollte, steht natürlich auf einem anderen Blatt.

    fiji_hamburg

  4. Natürlich sind in TV und Radio auch Hohlräume vorhanden aber einem Gefangenen diese Gegenstände abzusprechen würde in Deutschland auf zuviel Empörung stoßen, da sie angeblich zum Grundbedarf gehören!

  5. Vermutlich sind Radio und Fernsehen Pflicht…dabei dachte ich, Folter sei verboten?

Kommentare sind geschlossen.