PCK Raffinerie Schwedt – Benzin illegal noch Polen geliefert

Wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung haben Zollfahnder im Auftrag der Staatsanwaltschaft Potsdam am vergangenen Mittwoch PCK Raffinerie im brandenburgischem Schwedt durchsucht. PCK gilt als eine der modernsten Raffinerien Europas und gehört unter anderem BP, Shell und Total. Von dort sollen allein zwischen November 2004 und Februar 2005 knapp zehn Millionen Liter unversteuerten Sprits illegal nach Polen geliefert worden sein. Die Durchsuchung ist vorläufiger Höhepunkt von Ermittlungen mehrerer Staatsanwaltschaften gegen verschiedene Firmen. Der bisher festgestellte Steuerschaden beträgt insgesamt rund 60 Millionen Euro. Polnische Behörden hatten Anfang 2005 den entscheidenden Tipp gegeben.

Quelle: Spiegel

Früher fuhren die deutschen Autofahrer nach Polen, um dort billigen Sprit zu tanken. Jetzt gibt es dunkle Wege des Rückflusses.

Ein Gedanke zu „PCK Raffinerie Schwedt – Benzin illegal noch Polen geliefert“

  1. wer hat hier einen steuerschaden erlieten? die treibstoffe sind doch nach Polen geliefert – für den export dieser gütter wird kein steuer in der BRD fällig, demnach ist der schaden (wenn überhaupt) dann auf der östlichen Oderseite entstanden – deshalb „der tip“ von der polnischen seite, aber wofür soviel aufwand in Deutschland? meiner meinung nach sinnloser aufwand.

Kommentare sind geschlossen.