Ominöse Anrufe

Man hätte jede Stecknadel fallen hören, als ich heute im Landgericht Braunschweig den Antrag stellte, einen Telekom-Mitarbeiter als Zeugen dazu zu hören, dass aus der Wohnung einer Getöteten heraus nach ihrem Tod zu einer 0800er-Nummer telefoniert wurde, bevor die Leiche gefunden wurde. Die Information hatte ich aus einer Telefonrechnung.

Dafür, dass diese Information höchst brisant war, kam die Kammer überraschend wohlgelaunt aus der Beratung. Was ich nicht erkannt hatte, war, dass auch weitergeleitete Anrufe auf eine Mailbox auf der Rechnung aufgeführt werden. War also doch kein großer Unbekannter in der Wohnung.

Meinen Antrag habe ich dann zurückgenommen.

3 Gedanken zu „Ominöse Anrufe“

Kommentare sind geschlossen.