Nutzlose Zeiträuber: Advogarant

Die Herrschaften des von Rechtsanwalt Joachim Höhl und Wolfgang Hoss geführten Unternehmens Advogarant können es nicht lassen. Sie scheinen nachhaltig weiteren Rechtsanwälten mit unerwünschten Werbeanrufen – Cold Calls – gehörig auf die Nerven zu gehen. Ich hatte bereits mehrfach über die unseriösen Geschäftspraktiken des kalten Spammers berichtet.

In der vergangenen Woche traf hier folgender Erfahrungsbericht eines genervten Kollegen ein:

wollte nur kurz mitteilen, dass ich heute einen Anruf (sog. „Kaltakquise“ ) eines Herrn Millering von der AdvoGarant erhalten habe, der eigentlich recht vernünftig klang, aber …

Ich habe dann 5 verschiedene „Referenz“ kollegen angerufen, die mir unisono mitteilten, dass sie die Kosten noch nicht reinspielen konnten, angeblich lt. Advogarant, weil sie sich zu passiv verhalten hätten. Aus dem Vertrag käme man schwer heraus.

Die Vermutung liegt also nahe, daß die von Höhl und Hoss geführte AdvoGarantService GmbH aus der Karnevalshochburg eigentlich nur folgenden „Service“ advogarantiert: Unerwünschte Anrufe, verschwendetes Geld und Ärger bei der Vertragsabwicklung.

Ich meine, daß der Kollege inhaltlich durchaus Recht hat, wenn er den Laden und seine Mitarbeiter als „Zeiträuber“ bezeichnet, auch wenn dieser Begriff unter strafrechtlichen Gesichtspunkten eher nicht zutrifft. Ich würde das Geschäftsführer-Pärchen der Advogarant eher als nutzlose Nerven- und Körperverletzer bezeichnen.