Kosten für Kauf und Transport von Drogen von der Steuer absetzbar

Unglaublich aber wahr: Ein holländischer Drogenschmuggler konnte den Kauf und den Transport von Cannabis steuerlich absetzen.

Dies war dem Mann möglich, weil er zwar wegen des Schmuggelns verurteilt, aber wegen des Verkaufs des Cannabis freigesprochen wurde. Das Finanzministerium wird laut der Zeitung „De Telegraaf“ gegen den Freispruch durch das Gericht in Arnheim berufen.

Der Schmuggler, ein Fischer, hatte erklärt, seine Besteuerungsgrundlage sei von 3,3 auf 1,8 Millionen Euro gesunken, da ihn der nicht bestrafte Kauf und Transport des Cannabis 1,5 Millionen gekostet habe.

Quelle: nachrichten.at

Tolle Wurst. In Deutschland gibt es für Rauschgift nicht einmal einen „Streitwert“, während diesbezügliche Kosten in anderen EU-Ländern möglicherweise steuerlich absetzbar sein können.

Es lebe die Einheit.