Eine Frage zuviel

Unter dem Titel „Manche Fragen sollte man sich als Verteidiger verkneifen“ berichtet der Kollege Müller auf „Kanzlei und Recht“ über den Kardinalfehler eines Strafverteidigers. Dazu fällt mir folgende Begebenheit ein:

Szene:
Tatvorwurf: Körperverletzung, Hauptverhandlung, Beweisaufnahme, Zeugenvernehmung

Richter:
Haben Sie denn gesehen, wie der Angeklagte dem Geschädigten das Ohr abgebissen hat?

Zeuge:
Nein, das konnte ich nicht gar nicht sehen.

Richter:
Ich habe keine Fragen mehr an den Zeugen.

[…]

Staatsanwalt:
Sind Sie sich ganz sicher, daß Sie das nicht gesehen haben?

Zeuge:
Na klar, ich hatte mich doch da gerade mit meiner Frau unterhalten und stand mit dem Rücken zum Angeklagten.

Staatsanwalt:
Ich habe keine Fragen mehr an den Zeugen.

[…]

Verteidiger:
Ja, was haben Sie denn überhaupt gesehen?!

Zeuge:
Ich habe gesehen, wie der Angeklagte das Ohr wieder ausgespuckt hat.

[…]

Ich darf gespannt sein, wie der Kollege nun plädieren wird …

schrieb Rechtsanwalt Müller. Mit Recht.